Leistung

Unsere Leistungen

Gutachtenerstellung für –

  • Motorräder
  • Motorroller
  • Motorrad-Gespanne

Erstellung von –

  • Haftpflichtgutachten
  • Kaskogutachten (nach Rücksprache mit der Versicherung)
  • Fahrzeugbewertungen
  • Oldtimer-Wertgutachten
  • Gutachten f. Gerichte u. Behörden

Rahmenvermessungen mit Laser-Rahmenlehre
oder mit mega-m.a.x. Mess-System von –

  • nahezu allen Motorrädern und Rollern
  • Fahrrad-Rahmen

Hilfe bei –

  • Gebrauchtfahrzeugkauf oder -verkauf

 

Rahmenvermessung

Warum vermessen?
Rahmen-Vermessungen sind nach einem Unfall, und vor dem Beginn einer anschließenden Reparatur eigentlich ein ‚muß’.
In der Realität, sieht es allerdings sehr oft so aus, das an einem unfall-beschädigtem Fahrzeug, eine Reparatur durchgeführt wird, ohne dass genaue Kenntnis über den Zustand des Fahrzeug-Rahmens vorliegen. Oftmals wird erst nach einer Reparatur, bei der abschließenden ‚Probefahrt’ festgestellt, dass das Fahrverhalten ungewöhnlich, bis hin zu gefährlich / unkontrollierbar ist.
Es ist im Nachhinein sehr schwierig bei einem, nach durchgeführter Reparatur, festgestellten Rahmenschaden, die entsprechenden Mehrkosten für einen neuen Rahmen, z.B. bei einer Versicherung, geltend zu machen.

Aber auch bei einem evtl. späteren Verkauf des Motorrads, dient ein entsprechendes Vermessungs-Protokoll der eigenen Absicherung, denn leichte Unfallspuren weist die Mehrzahl aller Gebrauchtmotorräder auf. Die sichere Entscheidung über das tatsächliche Ausmaß eines Unfalls ermöglicht das Protokoll der Rahmenvermessung.

Übrigens ist im PKW-Bereich, nach einem Unfall eine entsprechende Vermessung des Rahmen/Fahrwerks schon lange üblich.

 

Wie vermessen?

Rahmenvermessung mit der mega-m.a.x. Rahmenlehre

mega-m.a.x. ist ein computergesteuertes photogrametrisches Meßverfahren das eine präzise, aussagekräftige Rahmenvermessung an einem Zweirad ermöglicht – im Regelfall ohne nennenswerte Demontagearbeiten am Motorrad. Das mega-m.a.x. Rahmenmeßsystem ermöglicht Vermessungen des Rahmens und anderer Fahrwerksteile , z.B. Hinterrad-Schwingen, Laufrädern u. Längslenkern ohne den Ausbau der Bauteile. Auch achsschenkelgelenkte Motorräder (z.B. YAMAHA GTS1000 od. BIMOTA-Tesi) sowie alle neueren BMW-Fahrwerke mit ‚Tele-Lever‘ oder ‚Doppel-Längslenker-Vorderradführungen‘ sind mit dem mega-m.a.x. System meßbar (!) Die Rahmendaten nahezu aller Fabrikate und Fahrzeugtypen sind immer aktuell verfügbar.

Für Technik-Interesierte: Die Vermessung eines Zweirad-Rahmens ist primär die Vermessung von zwei Achsen zueinander – der Lenkachse und der Schwingenachse ! Das optisch/elektronische Meßsystem mega-m.a.x. basiert auf zwei elektronischen Infrarot-Messkameras in einem Messbügel, der auf der Schwingenachse positioniert wird und Messmarken in einem Zielkörper, der an einem beliebigen Teil der Vorderrad-Führung befestigt wird. Der an der Vorderrad-Führung angebrachte Zielkörper beschreibt bei einer Bewegung des Lenkers eine Drehbewegung um die Lenkachse.

 

 

Die Meßkameras erfassen diese Drehbewegung und errechnen aus ca. 300 einzelnen Messungen den bestehenden Lenkkopfwinkel und einen evtl. vorhandenen Sturz. Es ist bei dieser Messung unerheblich, ob sich der Lenker – von Lenkanschlag zu Lenkanschlag – bewegen lässt, oder ob beispielsweise bei einer verbogenen Vorderrad-Führung nur eine eingeschränkte Lenkbewegung möglich ist ! Beschädigungen der Vorderrad-Gabel haben keinen Einfluß auf das Meßergebnis solange eine Drehbewegung von ca. 45° gegeben ist. Weiterhin kann mit einem auf einer Schiene verfahrbaren Laser an der Rückseite des Meßbügels die Vermessung des Rahmenhecks, der Hinterrad-Schwinge und gegebenenfalls auch des Hinterrades erfolgen.

Download der mega-m.a.x. Dokumentation:

mega-max_prinzip
grafik_mega-max_auf_trophy900
max-bmw-telever

 

Rahmenvermessung mit LASER-Rahmenlehre

Informationsblatt zur Motorrad – Rahmenvermessung

Das Meß-System

Die LASER-Rahmenlehre ist ein Meßsystem, das durch die elektronische Richtungserkennung eines Laserstrahls die Vermessung beliebiger Punkte des Rahmens und der Hin-terrad-Schwinge ermöglicht. Das System besteht aus einer rechtwinklig zur Lenkkopf-achse fixierten Laufschiene mit dem darauf verfahrbaren Meßwagen. Der Meßwagen enthält, drehbar gelagert, einen Laser und den hochgenauen elektronischen Winkelmes-ser. Auf dem Display des Anzeigegerätes erscheint sofort der eingestellte Winkel des Lasers. Der Meßbügel und passende Zentrierwellen machen die Schwingenachse als Ziel für den Laser sichtbar. Der Laserstrahl wird durch Verdrehen des Lasers im Meßwagen und Verfahren des Wagens auf der Laufschiene auf die zu messenden Punkte ausgerich-tet. Der hochpräzise Winkelmesser mit einer Auflösung von 0,01º ermittelt den Winkel des Laserstrahls zum Meßwagen und somit zur Lenkkopfachse des Rahmens. Ein Tasten-druck aktiviert das Anzeigegerät und die Meßergebnisse erscheinen auf dem Display. Die Bewertung erfolgt über den Vergleich mit den Soll-Daten des Motorradherstellers.

 

 

Der Lenkkopfwinkel

Dem Lenkkopfwinkel (alpha) wird vom Konstrukteur bzw. Hersteller ein definierter Wert zugewiesen, der das Fahrverhalten des Motorrades nachhaltig beeinflußt. Abweichungen die sich außerhalb der Toleranzen befinden, erzeugen evtl. ein vom Hersteller nicht deklariertes Fahrverhalten. Der konstruktive Bezugspunkt des Lenkkopfwinkels wird durch die rechtwinklig aufeinanderstehenden Längen A und B dargestellt.

 

Das f.e.in.-System

 

Diagnose der Vordergabel ohne Demontage ermöglicht das f.e.in.-System. Das Ergebnis ist ein komplettes Messprotokoll, das Sie über eine entsprechende Software ausgedruckt werden kann.

Computer-Messprotokolle einer Vordergabel-vermessung, ohne Demontage

  • bestechend einfach
  • schnelle Diagnose am Fahrzeug, ohne große Wartezeiten
  • eine mögliche Beschädigung kann sofort und anschaulich demonstriert werden

 

 

Einfacher Messablauf
Die Verkippung einer planparallelen Platte auf den Standrohren wird mittels einer Messuhr exakt erfasst. Zunächst werden die Verschraubungen der Vorderachse und der Standrohre gelöst. Mehrere Messungen im Verlauf der schrittweisen Drehung der Standrohre in den Gabelbrücken ermöglichen Aussagen zu der Durchbiegung der Standrohre und der Verdrehung der unteren Gabelbrücke. Die nach einem vorgegebenen Schema ermittelten Verkippungen der Messplatte überträgt der Anwender in das entsprechende Formblatt der Software.

 

 

 

 

 

f.e.i.n wird an der Vordergabel angelegt

 

 

 

 

 

 

 

f.e.i.n Gerät mit Software

 

 

 

Protokoll per Computerausdruck
Die Software berechnet und speichert Ihre Ergebnisse. Der Ausdruck der Messprotokolle erfolgt über einen Standard-Windows-Drucker.

 

 

Was kostet das?

 Vermessung des Hauptrahmen, ohne Montagearbeiten (mega m.a.x.) € 175,00 
 Vermessung des Hauptrahmen, mit Montagearbeiten – z.B. Demontage des Kraftstoff-Tanks, der Vorderradgabel und Verkleidungsteilen
(Diese Vermessung ist nur in unserer, oder einer anderen dafür geeigneten Werkstatt möglich)
 € 175,00
 zusätzliche Vermessung des Rahmenheck ohne evtl. anfallende Demontagearbeiten – z.B. Heckverkleidungen)  € 25,00
 zusätzliche Vermessung der Hinterrad-Schwinge  € 50,00
 Vermessung der Vorderradgabel mit f.e.in. Messgerät  € 50,00
 Vermessen von Achsen, Laufrädern, Bremsscheiben, Gabelstandrohren und Gabelbrücken –  je  nach Aufwand


alle Preise zzgl. MwSt.